Anlässlich der Klimaschutzgesetz (KSG)-Novelle des Landes gibt einen gut lesbaren, achtseitigen Forderungskatalog von FFF-BW. Auszug:

„Der dem KSG derzeit zugrunde liegende Reduktionspfad für die Treibhausgasemission (THG) in BW (THG-Reduktion -42% in 2030) überschreitet die Erderhitzung um 1,5 °C deutlich, da die zugrundeliegenden wissenschaftlichen Arbeiten nicht den Budgetansatz verwendet haben, sondern ein Szenario beschreiben, das bis 2050 das 90%-Minderungsziel des KSG erreicht. Die 90%-Minderung ist nicht mit der überlebenswichtigen 1,5 °C Grenze kompatibel. Es gibt bis heute keine Studie, die aufzeigt, wie Baden-Württemberg sein oben genanntes Budget einhalten kann. Dieser Missstand muss sofort behoben werden. „

(Screenshot aus o.g. Publikation)
FridaysForFuture: Klimaschutz-Forderungen fürs „Ländle“